Diese Webseite verwendet Cookies. Indem Sie unsere Website nutzen, erklären Sie sich mit unseren Grundsätzen zur Verwendung von Cookies einverstanden. Impressum | Datenschutzerklärung

Bagatellgrenzen

Normen

§§ 39 ff EStG

Information

Nach § 39 Abs. 5, § 39a Abs. 5 , § 41c Abs. 4, § 42d Abs. 5 EStG ist in bestimmten Fällen Lohnsteuer bis 10 EUR nicht nachzufordern.

Beispiel:

Hat ein Arbeitgeber z.B. die Lohnsteuer vom Arbeitslohn nicht vorschriftsmäßig einbehalten, erlässt das Finanzamt keinen Haftungsbescheid, wenn die Haftungsforderung insgesamt nicht mehr als 10 EUR beträgt.

Darüber hinaus ist aus § 156 AO die Kleinbetragsverordnung abgeleitet. In ihr ist festgelegt, dass zur Verwaltungsvereinfachung Festsetzungen von Steuern und steuerlichen Nebenleistungen nicht zu ändern sind, wenn der Betrag der einzelnen Änderung 10 EUR nicht übersteigt. Des Weiteren können Steuern und steuerliche Nebenleistungen auf mindestens 10 Cent nach unten gerundet werden.

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen erstellt. Eine Haftung für den Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Für Aktualität und Vollständigkeit übernehmen wir keine Gewähr. Durch Änderungen der Rechtslage kann die Information bereits überholt sein. Juristische und steuerliche Informationen dienen der ersten Orientierung. Diese Informationen ersetzen keine Beratung.
Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit uns. 0 71 25 / 94 96 – 0.

zurück